Ich bin André, 36 Jahre jung und dynamisch. So wie es eben sein sollte! Seit 2018 bin ich Fitnesstrainer mit DOSB (Deutscher Olympischer Sportbund) Lizenz. Ich habe während meines Studiums zum Wirtschaftsingenieur in Hannover Fitnessgruppen im Sportverein und in Fitnessstudios geleitet. Dies waren vorrangig Fitnesskurse bei denen das Trainingsprinzip auf Bodyweight-Übungen basierte. Training mit dem eigenen Körpergewicht. Da dies in Kombination mit HIIT und Functional Training eines der effektivsten Trainingsmethoden ist, wird dies auch beim Outdoor Fitnesskurs die Grundlage fürs Training sein.

DOSB Lizenz Outdoor Fitnesskurs
DOSB Lizenz – André Erdmann – Outdoor Fitnesskurs

Outdoor Fitnesskurs – mein persönliches Verständnis zum Sport

Der Outdoor Fitnesskurs kann, wie alle andere Sportarten auch, nur mit einem ganzheitlichen gesunden Mindset funktionieren. Auf Teufel komm raus die Pfunde mit Sport verlieren – genau so geht es eben nicht. Diese Taktik wird nur kurzfristig zum Erfolg führen. Der mittlerweile sehr etablierte Begriff JoJo-Effekt wird mit dem Motto “auf Teufel komm raus” seine volle Wirkung zeigen. Um nachhaltig seine Wunschfigur zu erreichen, muss das richtige Mindset vorhanden sein. Ich habe meinen Weg gewählt. Etwas für die Gesundheit zu tun kann nicht nur gut sein, sondern ist die Voraussetzung für alles was neben dem Sport folgt. Der Job. Eine Familie, die in der Freizeit tolle Ausflüge unternimmt. Urlaub und die Welt bereisen. Dinge sehen und erleben, die man mit 30kg Übergewicht nicht oder nur mit Einschränkungen erleben und unternehmen kann.

Outdoor Fitnesskurs – ohne deine Gesundheit bist du NICHTS!

Jeglicher Sport, den ihr nicht bereit seid euer Leben lang auszuführen, wird euch ziemlich schnell in den JoJo-Effekt versetzen. Gleiches gilt für jegliches Diät-Programm. Lasst die Finger davon. Es wird nur kurzfristig zum Erfolg führen. Ich setze alles auf Nachhaltigkeit. Schließlich möchte ich nicht nur für die nächsten 6 Monate meine Wunschfigur haben, sondern für den Rest meines Lebens mehr Motivation, mehr Kraft, mehr Energie und mehr Lebensfreude haben.

Alles steht und fällt mit einer ausgewogenen Ernährung!

Ausgewogene Ernährung heißt eben nicht VERZICHT, sondern nach gesünderen Alternativen suchen. Manchmal sind es nur 2 Zutaten, die man im Rezept austauschen muss. Das sollte nicht zu viel verlangt sein, oder? Und keiner hat erwähnt, dass ein Ben and Jerrys Pot nicht mehr erlaubt sei. Natürlich muss man darauf nicht verzichten, wenn man weiß wie es funktioniert. Sobald die ausgewogene Ernährung sitzt, kommt auch die Motivation. Man hat viel mehr Energie, eine höhere Leistungsbereitschaft und ist grundsätzlich viel motivierter.

Sport ist kein Wundermittel

Schneller zum Ziel – das ist das richtige Motto und sollte auch der wesentliche Grund fürs Fitnessprogramm sein. Wichtig ist, dass du aus intrensischer Motivation deinen Lieblingssport machst. Keiner sagt, dass du unbedingt Joggen gehen musst, um möglichst viel Gewicht zu verlieren. Ebenso ist Krafttraining nur eine Option. Nachhaltig abnehmen, um deine Wunschfigur zu erreichen, funktioniert nur mit Gewohnheiten, die dir Spaß machen. Und genau darin liegt der Ansatz beim Outdoor Fitnesskurs.

Outdoor Fitnesskurs – Vielseitiges Fitnessprogramm mit Spaßfaktor

Nur weil dir eine Übung mal nicht so gefällt, solltest du nicht gleich die Sportart wechseln. Schließlich gibt es da noch 180 andere Übungen und Alternativen die du mit deinem eigenen Körper ausführen kannst. Du wirst staunen, wozu dein Körper in der Lage ist. Wie eingangs erwähnt werden wir im Outdoor Fitnesskurs viele unterschiedliche Übungen mit dem eigenen Körpergewicht ausführen. Dabei werden immer wieder HIIT Prinzipien verwendet. HIIT steht für High Intensive Intervall Training und ist damit ein hochintensives Intervall Training. Keine Sorge, die Intensität kann auch mit Intervallen sehr gut gedrosselt und reguliert werden. Functional Training beinhaltet Bewegungen, die einer natürlichen, funktionellen Bedeutung folgen. Also Bewegungen die der Körper aus dem Alltag kennt.

Diese 3 Prinzipien Bodyweight, HIIT und Functional machen das Outdoor Fitnesstraining abwechslungsreich, interessant und garantieren im Team auch jede Menge Spaß. Die Glücksgefühle machen sich bereits nach 45min auf den Weg durch deinen Körper! Egal welches Ziel DU mit dem Outdoor Fitnesskurs verfolgst, ob du nach der Arbeit einfach nur abschalten und schwitzen möchtest, ob du etwas mit deinen Freunden zusammen erleben willst, fitter werden möchtest oder ob du 10kg abnehmen möchtest – bei Oudoorfitnesskurs lässt sich alles kombinieren!

Mein Fokus liegt darauf, dass jeder Einzelne Spaß und Erfolg beim Training hat. Als Trainer beherrsche ich die Kunst Übungen zu variieren und dadurch dem individuellen Leistungslevel der Kursteilnehmer gerecht zu werden. Leicht , mittel, schwer – jeder so wie er es wünscht.

After-Burn-Effect – beim HIIT Training besonders groß

Vielleicht hast du schon mal etwas vom Nachbrenneffekt, also dem After-Burn-Effect, gehört? Beim Training, egal welche Sportart, wird der gesamte Organismus in Schwung gebracht. Dabei steigert sich die Herzfrequenz während der Anstrengung. Beim Joggen (Ausdauerlauf ohne Intervalltraining) zum Beispiel steigert sich die Herzfrequenz kontinuierlich, bleibt dann auf einem gewissen Level (60-70% von HFmax) und wird nach dem Beenden der Laufeinheit wieder langsam in den normalen Bereich übergehen. Ein erhöhter Puls sorgt für einen schnelleren Stoffwechsel, womit auch mehr Kalorien beim Sport verbrannt werden. Da sich der Puls langsam senkt, verbrennt man auch noch eine gewisse Zeit nach dem Sport etwas mehr Kalorien.

Beim Intervalltraining ist das Ziel, während der Belastungszeit den Puls auf bis zu 80-90% von HFmax zu bringen und in den Intervallpausen den Puls möglichst wieder zu senken. Dadurch erreicht man, dass der Puls ständig einer Achterbahnfahrt folgt. Dies hat zur Folge, dass der Puls nach dem Training wesentlich länger braucht, um wieder im Ruhemodus anzukommen. Der After-Burn-Effect kann locker 1 bis 3 Stunden anhalten. Es werden wesentlich mehr Kalorien während und auch nach dem HIIT Training verbrannt.